SVP Senioren

Verabschiedung Rudolf Graf an der HV SVP Senioren vom 9.5.2017 in Belp durch Ulrich Iseli, neuer Präsident der SVP Senioren, Madiswil

16.05.2017

Werte Versammlungsbesucher, lieber Ruedi

„Partir, c’est toujours un peu mourir“ /  „Abschied ist immer auch ein wenig Sterben“

So könnte ich mir Deine Gefühlswelt vorstellen, wenn Du heute das Amt als Präsident der SVP Senioren übergibst und damit auch aus dem Vorstand zurücktrittst. Aber ich bin mir auch sicher, dass Du andererseits mit den SVP Senioren sicher auch weiterhin in Verbindung bleiben wirst. Das der Verein der SVP Senioren ist ja eigentlich „Dein“ Kind und Du hast diesem 2004 zur Geburt verholfen und warst nachher während gut 13 Jahren ein umsichtiger Vater.

Bereits vor der Gründung der SVP Senioren hat Rudolf Graf als engagiertes SVP-Mitglied viel für die Öffentlichkeit geleistet. Ich erlaube mir, nur einige Tätigkeiten zu erwähnen:

Er ist seit über 50 Jahren im Dienst der Öffentlichkeit tätig:

  • Von 1993 – 2003 während 10 1/2 Jahre Gemeindepräsident von Aarwangen
  • Seit damals auch Vorstandsmitglied der SVP Aarwangen, schreibt immer Beiträge für die Dorfzytig von Aarwangen..
  • Anlässe: bei Organisation immer kompetent mitgeholfen
  • Präsident der SVP Senioren Kanton Bern, seit Gründung 2004 bis jetzt
  • Präsident der Kirchgemeinde Aarwangen
  • Mitglied der Finanzkommission Aarwangen, 7 Jahre als Präsident
  • 4 Jahre Präsident der Baukommission Aarwangen
  • 8 Jahre Mitglied des Fachausschusses des Regionalplanungsverbandes Oberaargau
  • Sekretariat Altersverein Aarwangen, Bannwil, Schwarzhäusern und Thunstetten
  • Nebenamtlicher Lehrer für Rechtskunde an der landwirtschaftlichen Schule Waldhof
  • Militärisch war Ruedi Graf sehr engagiert, war lange Zeit im Dienst und war zuletzt Oberst
  • 4 Jahre Vorstandsmitglied der Offiziersgesellschaft Langenthal
  • 3 Jahre Sekretär der Kantonalbernischen Offiziersgesellschaft
  • Spielte auch Schwyzerörgeli und spielte bei der damaligen Kapelle Muniberg u.a. auch an vielen SVP-Anlässen mit.
  • Ruedi Graf, als ursprünglicher Grindelwalder, wurde im März 2017 80 Jahre alt und ist seit 1962 Notar in Aarwangen
  • 1965 hat er von Otto Lehnherr das Notariat übernommen und dieses als selbständiger Betriebsinhaber weitergeführt. Im jetzigen Notariatsbüro ist er bei seinen Partnern noch häufig anwesend.
  • Lange Zeit war er Zivilstandsbeamter in Aarwangen

So ist es sicher auch nicht ganz zufällig, dass eben dieser Ruedi Graf bei und seit der Gründung der SVP Senioren eine massgebliche Rolle spielte. Am 11.2.2002 wurde die Organisation der SVP Senioren Schweiz gegründet und der ehemalige NR-Präsident Hanspeter Seiler zu deren Präsidenten gewählt. In der Folge entstanden in den Kantonen Zürich, Luzern und Zug kantonale SVP Senioren-Organisationen. Im Kanton Bern wurde am 8.7.2004 eine Arbeitsgruppe eingesetzt, bestehend aus Rud.Graf (Präs.), Jakob Bärtschi und Therese Masshardt mit dem Auftrag in Anlehnung an das Reglement der SVP Senioren Schweiz einen analogen Entwurf für die SVP Senioren Kt. Bern auszuarbeiten. Bereits auf den 24.8.2004 wurde in der Folge zur Gründungsversammlung der SVP Senioren Kanton Bern in’s Rest. Bahnhof nach Schwarzenburg eingeladen. Unter dem Tagespräsidenten H.P. Seiler und in Anwesenheit von William Wyss, Jakob Bärtschi, Peter Hofer, Jean-Pierre Baumer, Hans Bigler, Therese Masshard und Martin Kunz wurde der protokollierende Sekretär Rudolf Graf zum ersten Präsidenten der SVP Senioren Kanton Bern sowie der erste Vorstand gewählt und das ausgearbeitete Reglement durchberaten und genehmigt.

Die Wahl von Rudolf Graf als Präsident war natürlich ein absoluter Glücksfall. Du hast das zarte Pflänzli seit der Gründung kontinuierlich weiterentwickelt, und per Ende 2016 gehören unserer Organisation 190 Mitglieder und 117 Sympathisanten an. Du hast es verstanden, immer wieder interessante Anlässe zu organisieren und dazu auch hochrangige und kompetente Referenten einzuladen. Aber auch Deine kompetente Art wurde überall geschätzt und wenn Du Dich zu Wort gemeldet hast, wurde zugehört. In dieser Art hast Du Dich bei zahlreichen Anlässen, insbesondere auch bei den DV’S der kantonalen SVP oder im kantonalen Parteivorstand der SVP als Vertreter der SVP Senioren eingebracht.

Lieber Ruedi
Du darfst für Dich in Anspruch nehmen, nicht nur für die SVP Senioren und die SVP sondern ganz allgemein für die Öffentlichkeit viel geleistet zu haben. Du darfst mit grosser Befriedigung auf all Deine Tätigkeiten zurückblicken. Im Namen der SVP Senioren darf ich Dir für dein Engagement im Dienst der Öffentlichkeit und insbesondere für Deine Präsidialzeit von 2004 – 2017 einfach ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen.

„Ja, wir sind etwas betrübt
Einen Menschen, der beliebt
Und bei allen gern gesehen
Lässt man nicht so einfach gehen“

Deshalb möchten wir es nicht einfach bei einem Dankeschön bewenden lassen:   In unsere Statuten heisst es nämlich: Mitgliedschaft, Artikel 4, 3. Abschnitt

II. Mitgliedschaft / Artikel 4 / 3. Abschnitt
Die Hauptversammlung kann Ehrenmitglieder ernennen. Diese sind von der Bezahlung des Mitgliederbeitrages befreit.

Der Vorstand schlägt der heutigen HV vor, Rudolf Graf in Würdigung von seinem aussergewöhnlichen und langen Wirken zum Ehrenpräsidenten der SVP Senioren Kanton Bern zu ernennen. Ich frage die Versammlung an, ob dazu ein Wortbegehren gewünscht wird. Wenn dies nicht der Fall ist, bestätigen wir diese Ernennung zum Ehrenpräsidenten per Akklamation.

Ich gratuliere Rudolf Graf ganz herzlich zu seiner sehr verdienten Wahl zum Ehrenpräsidenten unserer Organisation und darf ihm dazu die entsprechende Urkunde überreichen, zusätzlich auch noch ein Couvert mit einem Gutschein, welchen er zusammen mit seiner Gemahlin in seinem geliebten Grindelwalde einlösen darf.

Wir hoffen, dass sich Ruedi gerne an seine Zeit als Präsident der SVP Senioren zurückerinnern wird und wünschen ihm und seiner Gemahlin weiterhin alles Gute, viele schöne Erlebnisse und vor allem auch weiterhin eine verlässliche Gesundheit. Und wir freuen uns natürlich, dass wir mit Ruedi den Kontakt und die Freundschaft weiterpflegen dürfen. Und ich bin auch sicher, dass Du mit den SVP Senioren auch weiterhin verbunden bleibst und uns mit Rat und Tat auch weiterhin zur Verfügung stehen wirst.

Abschliessen möchte ich mit folgendem Spruch:

„Nicht Jeder würde so vermisst
Wie´s leider nun mit Dir bald ist
Es wird für uns nicht einfach sein
Das wissen wir von vornherein
Für deine Zukunft wünschen wir
Viel Glück und alle danken Dir!“

Mitglied werden