SVP Senioren

HAUPTVERSAMMLUNG SVP SENIOREN KANTON BERN 2018

19.05.2018

Am Mittwoch, 16. Mai 2018, trafen sich rund 50 Mitglieder und Sympathisanten im Jungfraupark in Interlaken. Das Kommen hatte niemand zu bereuen, wohl aber die Daheimgebliebenen etwas zu bedauern, weil sie etwas verpasst haben.
Oskar Schärz, Mitbesitzer des Jungfrauparkes, hat uns persönlich begrüsst, die Geschichte des Parkes erläutert, die Ist-Situation geschildert und uns einen Ausblick in die (geplante) Zukunft erlaubt.

Werner Salzmann, Nationalrat und Präsident der SVP Kanton Bern, informierte mit klaren, deutlichen und verständlichen Sätzen aus dem Bundesbern und von der kantonalen Partei. Werner hat sich zum brillanten Rhetoriker entwickelt, der sachlich, hoch kompetent, sich immer kurzfassend und überzeugend auftritt, sei es im Fernsehen, am Radio, im Plenum oder auch im persönlichen Gespräch. Zufrieden zeigt er sich mit den RR-Wahlen und freut sich über den Erfolg von Pierre Alain Schnegg, der Grossartiges schon geleistet hat und in seiner Direktion so effizient und effektiv arbeitet trotz ständigen Angriffen und Verunglimpfungen von linker Seite. Was sich diese Gegner im Vorfeld der Wahlen sich erlaubt haben, war tief unter der Gürtellinie. Dafür wurden sie von den Medien nicht abgestraft. Diese ungleiche Behandlung ist uns leider nicht neu. Der Präsident stellte die rhetorische Frage, wie wohl reagiert und geschrieben worden wäre, hätte sich die SVP solcher Machenschaft bedient. Da RR Christoph Neuhaus das enorm wichtige Bau-, Verkehrs- und Energiewesen übernommen hat, fordert der Kantonalpräsident die beiden RR auf, den Lead zu übernehmen und die bürgerliche Politik in die Regierung einzubringen. Mit den Grossratswahlen aber konnte auch er nicht ganz zufrieden sein. 16 Rücktritte zu kompensieren war keine leichte Aufgabe. Das Ziel, 1 Sitz dazu zu gewinnen, wurde deutlich verpasst. Es resultierte sogar ein Verlust von 3 Sitzen. Gründe dafür gibt es derer viele, und Fehler hat die SVP auch begangen. Er erwähnt in diesem Zusammenhang u.a. den Slogan, die Haltung bezüglich BILAG-Abstimmung und die uns gefehlten Themen. Zu denken gibt vor allem aber die miserable Stimmbeteiligung von unter 30%. Um hier an das vorhandene Potential heranzukommen, muss der Weg über die Mobilisation gefunden werden. Ein Übungsfeld für die NR- und SR-Wahlen im 2019 gibt es schon bald bei den nächsten Abstimmungen und beim Sammeln von Unterschriften für das Asylreferendum und die Begrenzungsinitiative. Auf nationaler Ebene gilt es zu verhindern, dass uns die direkte Demokratie durch die EU (Rahmenabkommen) verloren geht. Sollten wir das Waffengesetz übernehmen müssen, würden uns die Armeewaffen verboten. Wir Bürger werden wie potentielle Terroristen behandelt. Als Präsident der SIKO (Sicherheitskommission) weiss Werner Salzmann nicht nur wie es um die Sicherheit in unserem Lande steht sondern auch, was es dringend braucht, damit diese gewährt wird und erhalten bleiben kann (z.B. Kampfjets und BODLUV).

Von der anschliessenden Hauptversammlung gibt es ein Jahresbericht und ein Protokoll. Erfreulich ist hier festzuhalten, dass wir 201 Mitglieder und 126 Sympathisanten in der Kartei haben. Bedenklich aber ist die Tatsache, dass von diesen gerade mal knapp die Hälfte den bescheidenen Jahresbeitrag von Fr. 20.- bezahlt hat. Haben wir in der SVP ein Zahlungs-, Abstimmungs- und Wahlverhaltensproblem?

Im Anschluss an diese HV bot uns Erich von Däniken, bekannter Autor und Gründer des Mystery-Parks, Einblick in sein unglaubliches Wirken und Schaffen auf der ganzen Welt. Man kann von diesem grossartigen Menschen halten, was man will. Was aber alle uneingeschränkt zugeben und anerkennen müssen, ist die Tatsache, dass er ein aussergewöhnlicher Mann ist, der heute noch, im Alter von 83 Jahren, ein überzeugendes und gewinnendes Auftreten hat und dies mit seiner ungebrochenen Energie und Eloquenz laut und kompetent unterstreicht. Wen er nicht überzeugen kann, den regt er zumindest zum Nachdenken an. Erich von Däniken ist nicht einfach ein Fantast, er ist fantastisch! 63 Mio. Bücher in 32 Sprachen sind von ihm gedruckt worden. Ich jedenfalls zolle ihm hohe Achtung, schenke ihm meine Bewunderung und stelle mir die Frage: „Und wenn er doch recht hat?“
Es war ein bereichernder Nachmittag dank Oskar Schärz, Werner Salzmann, Erich von Däniken, dem Präsidenten der SVP Senioren, Ueli Iseli, und dem Vorstand.

Seftigen, 17.05.18 / Paul Hunziker

Jahresbericht 2017 unter diesem Link

Mitglied werden